Beisenkamp Gymnasium Hamm

Aktuelles

Saint Etienne 2004

Wie auch in den vorigen Jahren fand ein Schüleraustausch zwischen dem Beisenkamp-Gymnasium und dem Collège Honoré d’Urfé statt. Die französischen Schüler waren vom 23. März bis zum 01. April in deutschen Familien untergebracht und nahmen am Unterrichtsgeschehen teil.

Eine Fülle von Aktivitäten wurden den Gästen angeboten.
Am Mittwoch um 8 Uhr wurden die französischen Schüler durch den Stufenleiter im Großraum begrüßt. Ein Rundgang durch das Schulgebäude unter Leitung von Frau Bülow stand als nächstes auf dem Plan. Nun folgte die erste Teilnahme am eigentlichem Unterricht, indem die Schüler von ihren französischen Lehrerinnen betreut wurden.

Auch am Donnerstag konnten unsere Gäste in den ersten beiden Stunden am Unterricht teilnehmen. Mittags stand nun eine Stadtbesichtigung von Hamm unter der Leitung von Herrn Lopatka auf dem Plan. Der Freitag wurde für einen gemeinsamen Tagesausflug nach Münster genutzt.

Besichtigungen des Friedensaals, der Lambertikirche, der Astronomischen Uhr und der Zooschule standen im Vordergrund. Beteiligte Lehrer waren Frau Bülow und Frau Kühnle.
Der Samstag konnte überwiegend zur freien Verfügung genutzt werden. Ab 18 Uhr nahmen die Franzosen an einer Fête im Gemeindehaus Süd teil, welche von den Eltern betreut wurde.

Der letzte Wochentag konnte ebenfalls zur freien Verfügung genutzt werden.

Die Besichtigung des Münster-Zoos

In der ersten Stunde am Montag übernahm Frau Bülow den Deutschunterricht für die französischen Schüler. Im Gegenzug dazu wurde der Französischunterricht der deutschen Schüler von Mme Robert übernommen. In den folgenden zwei Stunden nahmen unsere Gäste wieder an dem normalen Unterricht teil.

Ab elf Uhr folgte nun ein Interview des Hammer Radio Senders Radio Lippe Welle Hamm, indem die französischen Schüler und Schülerinnen ihre bisher gewonnenen Eindrücke präsentieren konnten. Ein gemeinsamer Tagesausflug nach Wuppertal stand am Dienstag von acht bis 18 Uhr auf dem Plan. Die Schloss Burg, die Müngstener Brücke und die Schwebebahn wurden besichtigt.
Hierbei übernahmen Frau Bülow und Herr Lopatka die Betreuung.

Die ersten beiden Stunden am Mittwoch wurden durch einen gemeinsamen Sportunterricht, unter der Leitung von Herrn Zerle und Frau Kühnle, gefüllt. Als nächstes folgte nun wieder der Deutschunterricht für die französischen Schüler unter Leitung von Frau Bülow und der Französischunterricht für die deutschen Schüler unter Leitung von Mme Robert.
Ab elf Uhr konnte noch das Gustav-Lübcke Museum besichtigt werden.
Um sechs Uhr morgens fuhren unsere Gäste nach Saint Etienne zurück.
Insgesamt konnte aus diesem Austausch wie auch in den Jahren zuvor ein positiver Nutzen gezogen werden.


Tagesausflug nach Wuppertal – Anna Pake