Beisenkamp Gymnasium Hamm

Aktuelles

Gründungstreffen des regionalen Netzwerks Europaschulen

Auf Initiative der Schulleiterin Frau Andrea Behm-Brachmann fand am Montag, 29.04.2019 das erste Treffen des regionalen Netzwerkes der Europaschulen im Beisenkamp Gymnasium  Hamm statt.

Diesem Bündnis gehören außer der gastgebenden Europaschule noch die 2. Hammer Europaschule, das Friedrich-List-Berufskolleg, das Anne-Frank-Gymnasium in Werne, das Hansa Berufskolleg in Unna und das Geschwister-Scholl-Gymnasium  in Unna an.

Die Europaschulen wurden weitgehend vertreten durch die Schulleitung und/ oder die Europabeauftragte/ den Europabeauftragten. Ziel des Netzwerkes ist es, nach außen hin den Europagedanken regional zu stärken und sich schulformübergreifend durch gemeinsame Projekte und Veranstaltungen in der Umsetzung des Europaschulgedankens zu unterstützen und vor allem Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen für Fragen/ Themen rund um Europa zu begeistern.

Nach der Präsentation der jeweiligen Europaprofile und Zielvorstellungen wurde heute über konkrete Möglichkeiten der Zusammenarbeit gesprochen. Wertvolle Anregungen bekamen die Schulen durch Herrn Matthias Rink, Schulleiter a.D. und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Europaschulen des Ministeriums, der lange Jahre in Essen schulformübergreifend Netzwerkarbeit mitgestaltet hat.

Der erste gemeinsame Auftritt des regionalen Netzwerks Europaschulen wird im Rahmen eines  Speed Datings zur Europawahl sein. Politiker fünf verschiedener Parteien werden am 10. Mai um 10.00 Uhr mit den Schülerinnen und Schülern  der Netzwerkschulen über ausgewählte Themen diskutieren.

Ein weiteres, eher organisatorisches Treffen zur Vorbereitung der Europaaktivitäten des Schuljahres 2019/20 ist für den 9. Juli um 14.00 Uhr im Hansa Berufskolleg in Unna vorgesehen.

Der Artikel wurde am 3. Mai 2019 um 19.16 Uhr verfasst und ist abgelegt unter Allgemein (RSS 2.0-Feed). Zur Zeit können keine Kommentare abgegeben werden. Setzen Sie doch einen Trackback auf Ihre Seite.